Deutsch Kurdisch Persisch

Musik aus Köln

Kölns Musikszene ist unendlich reich an Bands, Big Bands und Einzelinterpreten. Wir möchten ein bisschen von diesem Reichtum hier vorstellen. Und wir möchten Kölner Bands und Musiker aufrufen, sich bei uns zu melden, damit wir sie in diese Liste aufnehmen können. Wo seid ihr? Wir warten! Für alle anderen: Schaut einfach, was die Kölner Musikszene zu bieten hat. Viel Spaß!

Kölsche Musik

Höhner

Seit mehr als vierzig Jahren kölsches Urgestein und immer noch quicklebendig; aus dem Karneval ohnehin nicht mehr wegzudenken.

Brings

1991 gegründete kölsche Rockband, die sich mit dem Titel “Superjeile Zick” auch den Weg in den Kölner Karneval ebnete.

Bläck Föss

Die Black Föss gelten als DIE Karnevalsband Kölns; sie begannen als und spielten zu Beginn als Stonaways Titel der Beatles und der Kinks. Später wechselten sie auf kölsche Texte und schufen Karnevalsklassiker, führten dabei aber immer wieder den Beweis, dass sie eine experimentierfreudige Band sind, die nicht nur Karneval begeistern kann.

Räuber

„Denn wenn et Trömmelche jeit“ ist einer der Karnevalsklassiker von den Räubern, die etwa seit Mitte der neunziger Jahre fest im Kreis der Kölner Karnevalsbands integriert sind.

Kolibris

Wenn Kölner im Karneval “Die Hände zum Himmel” singen, dann ist das den Kolibris zu verdanken. Auch diese Band schuf Klassiker für die fünfte Kölner Jahreszeit.

Colör

„Colör“ nennen sich selbst die Töchter Kölns und die erste original kölsche Mädchengruppe im Karneval. Gute Musik, witzige Internetseite, gute Band. Muss man mehr sagen?

Paveier

Die Paveier waren einst eine Kölsch-Country-Band und nannten sich Colonia Rangers; dann sattelten sie um und ihr Erfolg begann und sind heute aus der Szene für Kölner Mundart- und Karnevalsmusik nicht mehr wegzudenken.

BAP

BAP ist neben den Bläck Föss wohl die bekannteste Kölner Band, die ihre Lieder auf Kölsch singt. Anders als die Bläck Föss agiert BAP jedoch mehr oder weniger komplett außerhalb der Karnevalsszene. „Verdamp lang her“ und „Kristallnaach“ sind zwei der Klassiker dieser Band um Wolfgang Niedecken, die mit den Titeln beweist, dass Gefühl ebenso wie politisches Statement Platz in ihren Songs hat.

Jürgen Zeltinger

Ein kölsches Urgestein, keine Frage. Jürgen Zeltinger — de Plaat oder der Asi mit Niwoh — hat Köln mit seiner Band gerockt. Und er rockt noch immer. Zeltinger bleibt Zeltinger. Wie Zeltinger und Band sind? Hören!

6Richtije

6Richtije beschreiben sich selbst als Mundart- und Coverband mit Songs für Jung und Alt. Zwei Gitarren, Bass, Drums, Keyboard und Gesang sorgen für den richtigen Sound.

Wenzels

Die Wenzels sind zu Zweit; das reicht, um manch einen Saal so richtig in Stimmung zu bringen. Zum Repertoire der kölschen Coverband gehören Lieder von Gruppen wie Bläck Föss, De Höhner und De Räuber. Die beiden haben auch begonnen, eigene Lieder zu schreiben, können etwa für Geburtstagsfeiern gemietet werden und schreiben gerne auch individuelle Geburtstagslieder.

Pop

Mennekrather

Mit insgesamt 16 Mitgliedern gehören die Mennekrather bereits zu den Big Bands. Rockrhythmen, Gesang, Bühnenshow  und die Bläserfraktion als Herzstück begeistern sowohl innerhalb als auch außerhalb der Karnevalszeit: auch ohne Kölsch zu singen.

Frank Stern

Akustik-Pop, Liedermacher-Songs – irgendwo da lässt sich Frank Stern einordnen. Gitarre und deutsche Texte sind Charakteristika seiner Musik. Einfach einmal reinhören: bei Myspace.

Agnetha

Woran erinnert uns der Name Agnetha? Gab es da nicht… damals… Schweden? Richtig: Abba. Agnetha covert Abba-Songs und das auf sehr gelungene Art und Weise.

Amber

Wir haben Amber jetzt einmal unter Pop eingeordnet; Jazz würde aber auch gehen. Oder Soul. Oder Latin  Die sechsköpfige Band setzt ausschließlich auf akustische Instrumente und hat damit die Elektronik aus ihren Auftritten verbannt. Geklungene Experimentierfreude und Leidenschaft für Musik sind bei ihren Auftritten deutlich erkennbar.

BananaPeelSlippers

Ska entstand als Tanzmusik in den späten 50ern Jamaikas. Dieser Musikrichtung widmet sich die bereits seit 1992 bestehende achtköpfige Band Bananapeelslippers, die neben Gitarre, Keyboard, Bass, Drums und Gesang auch eine Bläsergruppe integriert. Sie bezeichnet sich selbst als “Cologne Ska Legend”. Wir haben uns erlaubt, sie hier als Pop-Band vorzustellen.

Rock

Can

Kaum eine andere deutsche Band hat in der deutschen Psychedelic-Musik mehr Akzente gesetzt als CAN. Die bereits 1968 gegründete Band löste sich 1970 erstmalig auf, kam 1986 wieder zusammen und hatte 1999 einen letzten gemeinsamen Auftritt. Aus der deutschen Rockgeschichte ist CAN nicht wegzudenken.

Saikoro

Die Band Saikoro wurde im Dezember 2012 gegründet und passt ebenso zur Kategorie „Rock“ wie „Pop“. Sie selbst bezeichnet sich als eine von Japan-Pop und Japan-Rock beeinflusste Band und besteht aus Kasu (Gesang), Ryo (Gitarre) and Kuro (Drums). „Saikoro“ heißt „Würfel“ und steht für die Abwechslung in der Musik, die die Band spielt.

Mad Squirrels

Die 2005 aus einer Jam-Session entstandene Band beschreibt sich selbst als eine, die schwer zu kategorisieren ist. Rockband passt aber wohl irgendwie und auch Freund härterer Rockmusik könnten sie mögen.

Blackowl

„Blackowl rocks your Soul“ steht auf der Internetseite der Band. Freunde härteren Rocks von Bands wie AC/DC, Deep Purple und den Red Hot Chili Peppers kommen ebenso auf ihre Kosten wie Fans etwas sanfterer Rockmusik a la Rush.

Blender

Blender spielt Rock mit deutschen Texten und existiert bereits seit 1995. Die Band tritt in klassischer Rockbesetzung auf: Gitarre/Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug und… die Band rockt… aber richtig!

Bergmeister

Leverkusen ist nicht Köln, OK, aber die beiden Städte sind so sehr benachbart, dass wir BERGMEISTER hier einfach mit in unsere Liste aufnehmen. Bergmeister spielt Rock auf Deutsch. Acid-Rock haben das die Ruhr Nachrichten genannt. Und GERMAN ROCK NEWS meint, beim Sänger ein bisschen Jim Morrisson auf Deutsch herausgehört zu haben. Aber wahrscheinlich… sind Bergmeister einfach Bergmeister: Und Aus!

Wega25

Gute Rockmusik hat sich Wega25 auf die Fahnen geschrieben. Dabei setzt die Band auf die klassische Rockbesetzung mit Drums, Bass, Gitarre und Gesang. „Abgrund“ und „Schlag mich“ heißen zwei der Band-Songs, die man auf SoundCloud.com hören kann.

CUDA

Vielleicht Punk? Harter Rock? In die Rubrik „Rock“ gehört Cuda auf jeden Fall. Die News auf der Internetseite sind nicht mehr ganz neu; wie es um die Band steht, ist uns (noch!) unbekannt. Die Internetseite gibt’s auf jeden Fall noch.

Jazz

Swing & Klezmer Trio Köln

Klezmer ist traditionelle jüdische Musik und Swing… ist einfach Swing. “…unglaublich flexibel und feurig zugleich, technisch perfekt und gefühlsbetont in der Interpretation…” schrieb die Süddeutsche Zeitung im Jahr 2003.  Klingt gut!

Elektro

Cartoonfish

Cartoonfish mixt, was das Zeug hält, bedient sich aus unterschiedlichen Stilrichtungen, experimentiert und gibt euch elektronisch was auf die Ohren. Bei LiveActs wird „kollektiver Hüftschwung“ versprochen und Cartoonfish neigt dazu, seine Versprechen zu halten.

Rap

KinG Klick Ba$$

Kranker authentischer Straßenrap; das ist das, was KinG Klick Ba$$ nach eigenen Worten anbietet. Was genau das bedeutet, hört man sich am besten selbst an. KinG Klick Ba$$ hat sich auf MySpace eingerichtet.

Eko Fresh

Einer der bekanntesten Rapper aus der Kölner Szene. Geboren 1083, begann er mit fünfzehn Jahren an zu rappen. 2003 bekam er den Bravo-Oscar als erfolgreichster HipHop-Künstler.

Microphone Mafia

Rap auf Deutsch. Rap auf Italienisch. Rap auf Türkisch. Dass die Microfone Mafia international ist, hörte man einst auch an ihrer Musik. Mittlerweile wird überwiegend in Deutsch gerappt. Gut ist’s noch immer!

Bessawisser

Eigentlich sind Besserwisser nicht ganz so beliebt. Bei den Rappern „Bessawisser“ ist das etwas anders; zu den ganz großen Rappern Deutschlands gehören sie derzeit noch nicht. Sie stehen nach eigenen Worten für Inhalt, Authenzität und musikalisches Vermögen.

Mighty Maho

Rapper aus Köln Chorweiler.

OPR & Aurelia

Zwei Rapper: OPR (männlich und Aurelia (weiblich) aus Köln Porz. Die Menschen sollen Spaß haben, tanzen bei ihrem Rap, sollen aber auch Nachdenken, bewegt werden. Hohe Ansprüche, die die beiden durchaus erfüllen können.

Ammo

In Köln geborener Rapper, der 1981 geboren wurde und seit 1992 rappt. Freude an der Musik sind ihr wichtiger als Ruhm und Profit.

Densus Dahn

1984 geboren; gehört zum Label “Bezirk Zwo” in Köln-Rhodenkirchen.

Alleinunterhalter

Jürgen Klameth

Berufsmusiker und Sänger aus Köln; kann als Alleinunterhalter und DJ gebucht werden. Oldies sind ebenso in seinem Programm wie moderne Songs aus den Charts, Kölsche Musik und Musik zum Tanzen: von Walzer bis Rock’n Roll.

Die Zwei

Alleinunterhalter heißen Alleinunterhalter, weil sie alleine unterhalten. Das stimmt beim Duo „Die Zwei“ nicht ganz. Wir haben sie trotzdem in diese Kategorie gepackt. Mit Gitarre und Keyboard spielen die beiden sowohl Party- als auch Dinermusik mit verschiedensten Facetten,

Latin Emotions

Latinomusik ist die Spezialität von Latin Emotions. Wolfgang Gerhard spielt die Instrumente und Valdeci Oliveira steuert den Gesang bei. Auf Wunsch können Auftritte auch um ein Percussion-Ensemble oder Einlagen von Tänzerinnen und Tänzern ergänzt werden. Latino Emotions bietet also in Sachen Show alles, was ein Fest mit südamerikanischem Flair auszeichnet.

SchalluSie

Vier Frauen, vier Stimmen, ein gelungener Auftritt. Von Schmalz bis Jazz gibt’s was a capella auf die Ohren; Witz und Charme der vier Sängerinnen ist inklusive.

SakkoKolonia

“Evergreens aus Köln – neu verpackt” Das hat sich SakkoKolonia auf die Fahnen geschrieben. Erleben Sie selbst, wie traditionsreich Kölsche Musik ist und wie viel Spaß die alten Lieder auch heute noch machen. Teils freie Improvisation ist dabei durchaus gewollt. Und so treffen etwa die alten Songs von Willy Ostermann bisweilen auf Reggae und Rock’n Roll. Unterhaltsam? Auf jeden Fall!

DJ-Fischer

DJ Fischer kann man mieten: Als Diskjokey für Privatfeten, Firmen und Vereinsfeste. Wer einen DJ braucht, fischt sich hier einen guten! DJ Fischer bringt bei Bedarf eine komplette Sound-Anlage mit.

Verschiedenes

The Fantastic Company

Diese Big Band mit insgesamt dreißig Musikern ist kaum einzuordnen, spielt Latin, Swing, Jazz, Soul, Rock-, Pop- und Tanzmusik und verspricht selbst „DIE ideale Kombination zwischen Musik und Entertainment“.

Maryam Akhondy

Der Frauenchor „Banu“ mit der Interpretation klassischer iranischer Volkslieder und das Ensemble Barbad für klassische iranische Musik sind beides Projekte von Maryam Akhondy. Die heute in Köln lebende Sängerin ist bereits auf vielen Bühnen Europas und außerhalb dieses Kontinents aufgetreten. Eher ernst und feierlich, zugleich tief beeindruckend präsentiert sich „Barbad“, während Banu durch viel Temperament besticht.

Lecker Nudelsalat

Ist es Rock? Pop? Poprock? Rockpop? Rockpopjazz? Auf jeden Fall ist es „Lecker Nudelsalat“ (die Band): Soviel steht fest. Und dieser musikalische Nudelsalat könnte als Partyband mindestens ebenso sehr zur guten Laune von Gästen beitragen wie der echte Nudelsalat. Lecker Nudelsalat besteht aus vielen SängerInnen (die definitiv auch singen können!) sowie Musikern, die Instrumente wie Gitarre, Bass, Keyboard, Saxofon und Schlagzeug spielen. Es macht Spaß zuzuhören!

NANOBEAT

Die Band NAOBEAT hat kurdische Wurzeln. Und afrikanische. Und europäische. Und sie ist ein perfekter Beweis dafür, dass aus unterschiedlichen Wurzeln etwas sehr Gutes entsteht. Die Band besteht aus zwei Sängerinnen, einem Drummer, einem Bassisten und einem E-Gitarristen sowie einem Percussionisten, der auch singt, und einem weiteren Musiker, der Klarinette, Saxophon und Keyboard spielt. Ihre Musik beschreibt die Band selbst als „Symbiose von traditioneller afrikanischer und orientalischer Musik mit Elementen der internationalen Rock- und Popmusik“. Klingt gut!

Delicious

Delicious bezeichnet sich selbst als„Hochzeitsband, Partyband & Galaband“. Wer also ein Event plant und Lust auf Livemusik verspürt, kann die Band buchen. Viele Leute tun das. Warum? Weil Delicious gut ist. Die Band besteht aus einer Sängerin, einem Schlagzeuger, Bassisten und einem Keyboarder sowie einem Gitarristen. Und sie hat unter anderem Titel wie „Get lucky“ von Daft Punk, „Celebration“ von Kool & the Gang, „Upside down“ von Diana Ross und „Valerie“ von Amy Winehouse im Repertoire. Background- und Dinner-Musik sowie Jazz-Klassiker beherrscht die Band ebenfalls. Merke: „Delicious“ zu hören, ist ganz schön lecker für die Ohren.