Deutsch Kurdisch Persisch

Essen bestellen in Köln – ein Lieferheld (.de) zeigt, wo’s geht!

9. Mai 2011 | Von | Kategorie: Köln - Angebote und Produkte

Wir würden jetzt nicht behaupten, dass der Kölner an sich faul ist. Er mag es halt manchmal gemütlich, der Kölner: so wie Berliner, Hamburger, Londoner, Pariser, Genfer,  Römer (to be continued)… auch. Und wenn dann so ein gemütlicher Kölner Lust auf gutes Essen verspürt, das nicht dem heimischen Herd entstammt, kann er natürlich auch in Köln Essen bestellen. Essen bestellen spart das Herausschlüpfen aus dem Schlafanzug, das Nett-Zurechtmachen und sonstige Dinge, die bisweilen wirklich schwer fallen. Feine Sache!

Ist ja alles ganz einfach!

Machen wir uns also die Sache einfach (lecker): Für Essen-Zuhause-als-ob-es-im Restaurant-wäre gibt es schließlich den Lieferservice… oder gleich zwei, drei vier, viele… (also wirklich ganz schön viele!) Wer da erst einmal Überblick gewinnen möchte, bei wem man denn in Köln Essen bestellen kann, der nimmt sich am besten einen Scout. Oder einen Helden. Der Lieferheld wäre da vielleicht eine ganz gute Wahl. Und da sich der Lieferheld im Internet tummelt, heißt er nicht Lieferheld, sondern Lieferheld.de.

Also merken: Lieferheld.de.

Kulinarische Weltreise im Wohnzimmer in Köln

Jener bereits beschriebene Lieferheld hilft einem völlig kostenlos bei der Suche nach dem nächsten Pizzadienst in Köln. Und da diejenigen, die in Köln Essen bestellen möchten, manchmal gar keinen Hunger auf Pizza und Pasta haben, zeigt einem der Lieferheld nicht nur Pizza- und Pasta-Lieferservices in Köln. Wer Essen mit Hilfe dieses Helden bestellen möchte, kann sich auch für deutsche, mexikanische, US-amerikanische, thailändische, vietnamesische, chinesische, türkische oder griechische Kost entscheiden. Der kulinarischen Weltreise vom heimischen Wohnzimmer in Köln aus sind mit so einem Lieferhelden also kaum Grenzen gesetzt.

Essen bestellen im Internet – Anfänger und Fortgeschrittene

Bei jedem auf Lieferheld.de aufgeführten Essensservice kann man sich die Speisekarte mit Preisen anzeigen lassen und gewünschtes Essen sofort online bestellen. Handys oder Festnetztelefone sind also keinerlei Grundvoraussetzungen für hungrige Menschen. Nach Abschluss der Bestellung gibt man seine Adressdaten ein, die gewünschte der Art der Zahlung (z.B. bar oder Onlinezahlung) und lehnt sich entspannt zurück und wartet ein Weilchen. Irgendwann klingelt es dann. Man öffnet freudestrahlend die Tür, tätschelt beruhigend den eigenen knurrenden Bauch und gibt ihm, was er braucht, bis er einen wieder lieb hat.  Richtig doll lieb! Einfach, nicht wahr?

Die kleine Zusammenfassung

Problemstellung

  • Ich habe Hunger, wohne in Köln und möchte Essen bestellen, weil ich a) nicht selbst kochen möchte (kann) und b) weil das nächste Restaurant meines Vertrauens heute viel zu weit entfernt ist.

Lösungsansatz

  • Ich begebe mich ins Internet (Grundvoraussetzungen: Computer, Internetanschluss, Browser).
  • Ich steuere die Seite Lieferheld.de an (Grundvoraussetzungen: siehe 1, sonst praktisch keine)
  • Ich suche mir einen passenden Dienstleister in Köln aus, bei dem ich mein Essen bestellen werde.
  • Ich bestelle.
  • Ich warte, bis mein Essen geliefert wird.
  • Ich esse!
  • Wenn ich ganz lieb bin, gebe ich meinen Mitbewohnern etwas ab! Wenn ich ganz hungrig bin, überlege ich mir die Sache mit dem Abgeben.

Klar soweit? Falls nicht: Auswendig lernen. Wir fragen später ab! Noch einmal die Adresse zum Gucken, wo ihr Essen in Köln bestellen könnt: Lieferheld.de. Das muss jetzt aber reichen!

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar